Sommer, Sonne… Zitronen-Eiskonfekt mit weißer Schokolade! (Rezept ohne Eismaschine)

Ein Sommer ganz ohne Eis? Und das bei den momentanen Temperaturen? Für mich kaum vorstellbar! Da uns die Zuckerbomben aus Eisdiele und Supermarkt trotzdem wenig reizvoll erscheinen, hat mein Mann uns vor Kurzem eine Eismaschine bestellt und wir haben schon ein paar Sorten ausprobiert. Vor allem das Eis mit Beerenfrüchten hat es uns angetan. Erdbeer-, Himbeer- oder Heidelbeereis, das so richtig nach den Früchten schmeckt und nur sparsam gesüßt ist, ist einfach himmlisch lecker!

Ich habe mich sehr über die Maschine gefreut, denn so kann ich auch unserem kleinen Sohn in der Zukunft eine gesündere Alternative anbieten. In diesem Jahr ist Eis zwar für ihn noch kein Thema, aber ich kann mir vorstellen, dass das bereits nächsten Sommer anders werden könnte…

Da aber nicht jeder eine Eismaschine besitzt (ich habe mich früher auch immer geärgert, dass es kaum Rezepte gab, die ohne auskommen…), stelle ich euch ein Rezept für ein Eiskonfekt vor, für das ihr keine Maschine braucht. Auch wenn es auf Sahne-Basis nicht ganz so gesund ist, wie die klassische “Nice-Cream“ auf Basis gefrorener Bananen, ist es mal eine schöne Abwechslung und Eiskonfekt ist ja auch nicht dazu da, in großen Mengen gegessen zu werden. Überhaupt ist es natürlich auch in der Vollwert-Kost wichtig, Süßes in Maßen (nicht in Massen!😉) zu genießen, aber das heißt ja nicht, dass man sich nicht auch ab und zu eine besondere Leckerei gönnen darf!

Das Zitronen-Eiskonfekt entstand spontan gestern Mittag während unser Zwerg bei der Hitze ein sehr ausgedehntes Schläfchen gemacht hat. Im Kühlschrank fanden sich noch kleine Reste von weißem Mandelmus und Kakaobutter, die aufgebraucht werden wollten. Also habe ich meine Idee vom Zitronen-Eiskonfekt mit einer weißen Schokolade aus diesen Resten  kombiniert. Überhaupt ist mir Reste-Verwertung in der Küche sehr wichtig und bringt nicht selten die besten Spontan-Rezepte zu Tage. Aber dazu ein anderes Mal mehr…

Jetzt lieber erstmal zu dem leckeren Eiskonfekt. Ich habe eine Eiswürfel-Form für 12 Eiswürfel in Herzform verwendet (Wer nachgezählt, dem dürfte jetzt auffallen, dass 2 der leckeren Konfekt-Herzchen es gar nicht mehr aufs Foto geschafft haben. Naja, Eis schmilzt ja nun mal auch so schnell😁). Auch Pralinen-Formen aus Silikon müssten sich gut für das Konfekt eignen. Die Mengen-Angaben sind daher ungefähr zu sehen, je nach Form, die ihr verwendet, braucht ihr natürlich mehr oder weniger. Das Rezept kommt wie meistens bei mir mit nur ein paar Zutaten aus:

Zitronen-Eiskonfekt mit weißer Schokolade

für eine Eiswürfelform mit 12 Eiswürfeln:

120ml Sahne

1 TL Honig

abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Zutaten für die weiße Schokolade:

20g weißes Mandelmus

20g Kakaobutter

20g Honig

1 Messerspitze gemahlene Vanilleschote

1. Die Sahne mit dem Honig und dem Zitronenschale-Abrieb vermischen und aufschlagen. Ganz so fest wie pure Schlagsahne wird es nicht, aber doch deutlich cremiger als die flüssige Sahne zuvor.

2. Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen, dann den Honig, das weiße Mandelmus und die gemahlene Vanilleschote dazu geben.

3. In die Förmchen zuerst die Zitronensahne einfüllen. Dabei noch ein wenig Platz für einen dünnen Schoko-Überzug lassen. Die Schokoladenmasse zum Schluss dünn auf der Sahne verteilen, sodass das Konfekt einen Boden aus weißer Schokolade bekommt.

4. Die Förmchen mindestens 2-3 Stunden einfrieren.

5. Das Konfekt aus dem Eisfach nehmen, aus der Form drücken und sofort genießen.

Habt ihr auch Lieblings-Eis-Rezepte?

Schreibe einen Kommentar